Emtea – ZDF warnt in Reportage vor starken Nebenwirkung

Emtea

Emtea
0.475

Wirkung

1/10

    Einfachheit

    1/10

      Erfolgsquote

      1/10

        Gesamt-Wertung

        0/10

          Vorteile

          Nachteile

          • Wirkungslos
          • Starke Nebenwirkungen
          • Extrem unseriöser Eindruck
          • Preis unbekannt
          • ZDF hat bereits vor Emtea gewarnt

          Das ZDF warnte bereits vor Emtea aufgrund extremer Nebenwirkungen. Als pflanzlicher Abnehmtee beworben, handelt es sich in Wahrheit um überteuerte, wirkungslose Brausetabletten handelt. Der Hauptwirkstoff Chitosan ist bereits als wirkungslos bekannt, verursacht aber starke Nebenwirkungen. Der türkischer Hersteller wirbt in gebrochenem Deutsch und unzulässigen Werbeformen für das Produkt. 

          Emtea Erfahrungen: Erfolgsgeschichten gekauft

          Dass Emtea wirklich zu einer dauerhaften und gesunden Gewichtsreduktion führt, ist mehr als nur fraglich. Wirkungslosigkeit mit teilweise heftigen Nebenwirkungen sind nur wenige der vielen Kritikpunkte, welche im Folgenden näher erklärt werden sollen.

          Bereits beim ersten Besuch der Webseite werden Sie scharmlos belogen. Die angeblichen Vorher-Nachher-Fotos stellen nicht die Veränderung einer Person dar, sondern handeln teilweise von völlig verschiedene Menschen. Diese propagierten Erfolge sind nämlich mit Emtea gar nicht zu verwirklichen.

          Trotz dieser deutlichen Täuschung sind viele Promoter von Emtea in Foren und ähnlichen Portalen unterwegs und loben das Produkt in höchsten Tönen. Es geht sogar das Gerücht um, dass vieler dieser positiven Erfahrungsberichte einfach nur gekauft sind. Was sollen die Leser und die Interessenten denken, die mühselig nach ehrlichen Antworten suchen? Dazu sollte man sich zunächst die Online-Präsenz etwas genauer angucken.

          Emtea Wirkung: Hauptwirkstoff ist wirkungsloses Chitosan

          Eine freundlich gestaltete Website lockt die potentiellen Kunden mit äußerst attraktiven Versprechen. Gesunde Inhaltsstoffe würden nicht nur zur Gewichtsreduktion führen, sondern auch alles mit sich bringen, womit man seinem Körper eine Freude machen kann.

          Man findet auf der offiziellen Webseite zwar eine sehr ausführliche Beschreibung der angeblichen Inhaltsstoffe, allerdings sind die meisten davon für eine Diät zwecklos und können in dieser Kombination in keiner Weise für die versprochene Gewichtsreduktion garantieren.

          Chitosan ist in dieser Liste der relevante Wirkstoff. Jedoch zeigte sich bereits in anderen Produkten (Formoline L112), dass die versprochene Wirkung nicht eintritt. Dafür wird Chitosan oft mit extremen Nebenwirkungen wie Magenkrämpfen, Fettstuhl und sogar Stuhlinkontinenz in Verbindung gebracht.

          Die Wirkungslosigkeit wird im Internet von zahlreichen Personen, welche Emtea ausprobiert haben, ausgiebig beschrieben. Dennoch fühlen sich viele Interessenten von der Beschreibung der Inhaltsstoffe angesprochen. Doch werden die Inhaltsstoffe genauer unter die Lupe genommen, wird man von Fiktion und Täuschung überflutet.

          Beispielsweise sollen die Früchte der Guarana-Pflanze unter anderem gegen Krankheitserreger helfen. Diese Aussagen sind weder von Studien belegt, noch nach der Health-Claims-Verordnung zulässig. Solche falschen Angaben sind verboten und nutzen nur die Gutgläubigkeit einiger und die Not vieler Menschen gewissenlos aus.

          Emtea Wirkung: höchst widersprüchlich und in gebrochenem Deutsch

          Als ob die bisher genannten Fakten nicht genug wären, glänzt die offizielle Webseite dazu mit einer fachlichen Inkompetenz. Die Produktbeschreibung besagt, dass Emtea bei der Fettabnahme in bewegungslosen Körperregionen hilft.

          Eine gezielte Fettabnahme für bestimmte Bereiche des Körpers ist aber leider nicht möglich. In welchen Regionen man wie viel abnimmt, kann niemand vorhersagen und ist von Mensch zu Mensch verschieden.

          Emtea Nebenwirkungen: akute Gefahr trotz Wirkungslosigkeit

          Anstatt der versprochenen Gewichtsreduktion plagen sich viele Käufer vor allem mit den häufig sogar teils heftigen Nebenwirkungen. Beispielhaft zählen Bluthochdruck, Krampfanfälle und extremer Haarausfall zu den häufig genannten Nebenwirkungen von Emtea.

          Alleine diese Aspekte müssten bereits jeden gesunden Menschenverstand davon abhalten Emtea zu kaufen . In Einzelfällen klagen Anwender sogar nach Absetzen der Brausetabletten über weiterhin auftretende Nebenwirkungen – also Langzeitschäden.

          So berichtete bereits sogar ZDF über Emtea und seine Folgen. Trotz dieser Medienpräsenz versuchen trotzdem immer noch sehr viele Menschen potentielle und vor allem verzweifelte Käufer zu generieren.

          Emtea Test: ernüchterndes Fazit

          Sollte man sich trotz aller bisher erläuterten Punkte trotzdem dafür entscheiden, mit dem Team von Emtea Kontakt für nähere Informationen aufzunehmen oder sogar eine Bestellung tätigen wollen, trifft man leider auch nur auf unseriöse Methoden.

          Das Produkt kann man nur telefonisch bestellen und nicht, wie gewöhnlich, in einem Online-Shop kaufen. Um allerdings einen Verkäufer ans Telefon zu bekommen, können schon mal mehrere Tage vergehen. Da bringen auch die deutschen Telefonnummern kein Funken mehr Seriosität in die Sache.

          Unter diesen Umständen ist es kaum möglich einen genauen Preis für die Emtea Brausetabletten herauszufinden. Schätzungsweise wird dieser um die 100 Euro sein, wobei es keinen Grund gibt, welcher so einen Preis unterstützen würde.
          Überlegen Sie es sich sehr gut, ob Sie so eine Verkaufspolitik unterstützen und sich auf so ein unsicheres Produkt einlassen.