Redumax – Kein Vorteil gegenüber Jodsalz aus dem Supermarkt

Redumax

21,95
Redumax
1.42

Schnell viel abnehmen

2/10

    Die letzten paar Kilos abnehmen

    2/10

      Gewicht halten

      2/10

        Endlich abnehmen

        1/10

          Preis-Leistungs-Verhältnis

          1/10

            Vorteile

            Nachteile

            Redumax hat keine andere Wirkung als Jodsalz aus dem Discounter. Das Jod soll den Stoffwechsel ankurbeln und somit die Verbrennung der Kalorien in die Höhe treiben. Dieser Prozess verspricht die langersehnte Gewichtsreduzierung und den Abnehmerfolg. Doch Aussagen von Testern zufolge ist es dem nicht so. Viele Anwender klagen über die Wirkungslosigkeit der Tropfen und das rausgeschmissene Geld. Auch von Nebenwirkungen ist hier die Rede. Hier erfahren Sie, warum wir davon abraten Redumax zu kaufen.

            Kein Unterschied zu Jodsalz aus dem Supermarkt

            Blasentang ist der einzige Wirkstoff von Redumax. Diese Algenart wird hauptsächlich in der Ost- und Nordsee abgebaut. Sie soll durch ihre Fähigkeit den Stoffwechsel anzuregen beim Abnehmen helfen. Diesen Prozess verdankt die Alge aber dem Jod, der in Blasentang von Natur aus Bestandteil ist.

            Die Schilddrüse sorgt für einen intakten Stoffwechsel im Körper. Sie braucht eine optimale Versorgung mit Jod um reibungslos funktionieren zu können und um den Stoffwechsel ideal zu regulieren. Depressionen, Migräne, Übergewicht und Antriebslosigkeit sind Folgen von Jodmangel. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt daher zwei bis dreimal in der Woche Meeresfisch und Meeresfrüchte zu sich zu nehmen und die Gerichte mit Jodsalz zu würzen, um einem Jodmangel entgegenzuwirken.

            Die Empfohlene Tagesdosis von Redumax stimmt in etwa überein mit einer Verzehrempfehlung pro Tag von Jodsalz. Das heißt die fünf bis zehnTropfen, die man von Redumax täglich einnehmen soll, entsprechen in etwa einer Tagesration Jodsalz.

            Hier der Nachweis:

            Aus dem Beipackzettel von Redumax haben wir folgende Informationen entnehmen können: In 10 ml Redumax befinden sich 20,8 mg Blasentang. Blasentang pur enthält 0,1 % bis 0,5 % Jod. Daraus ergibt sich also, dass 10 ml Redumax etwa 20 bis 100 mg Jod enthalten.
            Nach Anweisungen vom Hersteller lautet die Verzehrempfehlung: fünf–zehn Tropfen Redumax am Tag. Wenn man 5 Tropfen Redumax einnimmt, nimmt man ca. 2 ml zu sich, das entspricht dann ca. 4 bis 20 mg Jod. Bei 10 Tropfen nimmt ca.4 ml zu sich, diese entsprechen 8 bis 40 mg Jod

            In dem ganz normalen Jodsalz aus dem Lebensmittelladen befinden sich etwa 40 mg Jod pro Portion (etwa ein halber Teelöffel).
            Kurz und knapp: Mit Jodsalz aus dem Discounter können Sie das Gleiche erreichen.

            Ein halbvoller Teelöffel Jodsalz aus dem Supermarkt bringt also genauso viel Wirkung mit sich, wie eine Tagesration Redumax. Möchten Sie ihren Stoffwechsel durch eine gezielte Aufnahme von Jod ankurbeln, müssen Sie nicht unnötig Geld für dieses Nahrungsergänzungsmittel ausgeben. Verwenden Sie zum Kochen und Würzen Ihrer Gerichte Jodsalz und wer möchte, kann morgens ein Glas Wasser mit einem halben Löffel Jodsalz trinken. So sparen Sie wirklich Geld und erzielen das gleiche Resultat.

            Weitere Inhaltsstoffe unbedeutend

            Oft liest man, dass Blasentang viele gesundheitsfördernde Mikronährstoffe und Antioxidantien enthält. Er beinhaltet tatsächlich nicht nur Jod, sondern Vitamin C (Ascorbinsäure), Diiodtyrosin, Eisen, Violaxanthin, Zeaxanthin, Fucoxanthin, Polyphenole, Alginsäure, Beta-Sitosterol, Laminarin Xanthophyll.

            Leider ist der Anteil von allen diesen guten Dingen in Blasentang so minimal gering, dass nicht mal eine ganze Flasche von Redumax ausreicht, um in die Nähe des empfohlenen Tagesbedarfs zu kommen. Um eine Tagesdosis zu erreichen, muss man schon eine ganze Menge dieser Algen essen.

            Redumax Nebenwirkungen

            Nebenwirkungen können von Redumax genauso entstehen, wie von den anderen Nahrungsergänzungsmitteln auch. Hier lohnt es sich den Beipackzettel genau unter die Lupe zu nehmen. Denn durch eine falsche Einnahme oder andere persönliche Gegebenheiten kann eine Überdosierung mit Jod erfolgen. Die daraus resultierenden Beschwerden sind nicht zu unterschätzen.

            • Magenschmerzen
            • Fieber, Delirium
            • Atemnot
            • Unruhe, Nervosität
            • Übelkeit und Erbrechen

            Beenden Sie unverzüglich die Einnahme von Redumax Tropfen und gehen Sie zu Ihrem Hausarzt, wenn Sie eine oder gar mehrere dieser Beschwerden bei sich beobachten.

            Hier berichten die Tester von Redumax über Ihre Erfahrungen und die Folgen der Einnahme der Redumax-Tropfen

            Redumax Erfahrungen:“Wirkungslos“,“rausgeworfenes Geld“,“zugenommen anstatt abgenommen“

            Das erzählen echte Anwender über Wirkung, Folgen und sonstige Erfahrungen mit den Redumax Tropfen:

            Auf der Online-Apotheke Medpex.de

            Auf der Medikamente-Vergleichsseite Medizinfuchs.de

            Auf dem Online-Marktplatz Amazon.de

            Redumax – Einnahme

            Die empfohlene Tagesdosis vom Hersteller lautet: 1–3 mal pro Tag 5–10 Tropfen

            Laut Hinweis auf der Verpackung, dürfen Menschen mit einer Jodüberempfindlichkeit Redumax NICHT einnehmen. Sonst gibt es bei der Einnahme der Tropfen nichts weiteres zu beachten.

            Redumax – Online kaufen

            Sie können Redumax in Versandapotheken wie Medpex.de und Online-Marktplätzen wie z. B. Amazon.de. Die Tropfen sind in 2 Packungsgrößen erhältlich: 1 x 50 ml und 2 x 50 ml.

            Für eine einzelne Packung müssen Sie im Durchschnitt zwischen 20 und 25 EUR rechnen, plus eventuelle Versandkosten. Die Doppelpackung kostet zwischen 35 und 40 EUR, plus ebenso die eventeuellen Versandkosten.

            Fazit

            Wie bereits oben geschildert bringt Redumax keinerlei Vorteile gegenüber herkömmlichem Jodsalz aus dem Discounter. Daher raten wir zu einer ausgewogenen und auf natürliche Weise jodreichen Ernährung. Das können Sie erreichen, indem Sie regelmäßig Seefisch und Jodsalz zu sich nehmen. So steigern Sie den Stoffwechsel und die Kalorienverbrennung auf gesunde Art, ohne ein Vermögen für ein nutzloses Arzneimittel auszugeben. So schonen Sie Ihren Geldbeutel und tun sich auf natürliche Weise etwas Gutes.