Gesundheitsportal-Attrappen – Massenhafte Täuschung abnehmwilliger Kunden

Geklaute Bilder, falsche Ärzte, gefälschte Kommentare: Gesundheitsportal-Attrappen schrecken vor nichts zurück um einen überzeugenden Eindruck machen. Bei den oftmals seriös wirkenden Seiten handelt es sich aber nur um geschickt getarnte Werbung. Dadurch werden im sehr großen Stil wirkungslose aber teuere Abnehmprodukte verkauft. Wir zeigen wie sie Gesundheitsportal-Attrappen erkennen und dadurch bares Geld sparen.

Auf renommierten Nachrichtenseiten und Wetterportalen wie Stern.de oder Wetter.de findet sich immer häufiger auffällige Werbung zum Thema Abnehmen.

abnehm-werbung-4abnehm-werbung-5

medicreporter-piperin-forte

Bei MedicReporter handelt es sich um eine Gesundheitsportal-Attrappe

Doch beim Klick auf die Werbung wird der Benutzer nicht direkt auf Seite des Produkts oder des Angebotes geleitet. Stattdessen wird man zuerst auf eine Seite geleitet, die einen seriösen Eindruck vermitteln soll. Diese Seiten ähneln von der Gestaltung meistens Apothekenmagazinen oder täuschen einen medizinischen Hintergrund vor. Es handelt sich dabei immer um einen Bericht über ein angeblich neuartigen Wirkstoff und ein bestimmtes Produkt, in dem dieser Wirkstoff enthalten sein soll. Der gesamte Inhalt ist dabei so formuliert um den Leser zum Kauf des Produktes zu bewegen.

Alle Verlinkungen, selbst die Navigation leitet den Besucher beim Anklicken immer auf die gleiche Verkaufsseite weiter. Andere Seiten des vermeintlichen Gesundheitsportals lassen sich nicht aufrufen. Diese Form der Werbung ist zwar hochgradig unseriös, aber leider nicht verboten. Ebenfalls gibt es für diese gefälschten Webseiten keine einheitliche Bezeichnung. Daher haben wir uns für die Bezeichnung Gesundheitsportal-Attrappe entschieden.

Im Zuge unserer Recherchen zu diesen Gesundheitsportal-Attrappen sind wir besonders häufig auf MedicReporter gestoßen. Aus diesem Grunde haben wir MedicReporter einen eigenen Beitrag gewidmet, in dem wir die Gesundheitsportal-Attrappe genauer anschauen.

Hier sind noch einige weitere Gesundheitsportal-Attrappen (anklicken um zu vergrößern).

apotheken-nachrichten-redupexal-detoxongesundheit-aktuell-riboslimmedizinischer-reporter-piperin-forte gesundheits-aktuelle-lumaar-wellfit-procleansegesundheitsportal-attrappe-health-beauty-chocolate-slim

gesundheitsportal-attrappe-russisch-chocolate-slim

So erkennen Sie Gesundheitsportal-Attrappen

Folgende Merkmale kehren dabei praktisch auf allen Gesundheitsportal-Attrappen wieder:

Die Namen von Personen ändern sich. Existiert eine Gesundheitsportal-Attrappe in mehren Sprachen, werden die Namen meistens landestypisch angepasst, während die Bilder nicht verändert werden. So kann es vorkommen, dass deutsche Andrea Schmidt in der spanischen Version dann Alicia Vicente Fernández heisst.

medicreporter-falsche-redakteure-1medicreporter-falsche-redakteure-2

Verlinkungen funktionieren nicht. Alle Links auf der Website, inklusive Navigation funktionieren entweder gar nicht oder leiten auf eine Verkaufsseite weiter.

Kommentare sind Attrappen. Sie können weder einen eigenen Kommentar hinzufügen, noch auf Kommentare antworten oder diese mit einem „Gefällt mir“ markieren. Auffällig ist, dass die Kommentare aber immer aktuell sind.

Alle Datumsangaben sind gefälscht. Das Veröffentlichungsdatum des Artikels aber auch das Datum der Kommentare ist stehts sehr aktuell. Das angezeigte Datum liegt meistens nur einen oder zwei Tage zurück. Das wird durch eine einfache Funktion gesteuert, die das Datum um Mitternacht um einen Tag springen lässt.

medicreporter-falsche-kommentare-1 medicreporter-falsche-kommentare-2

Im Zuge unserer Recherchen sind wir über einige verschiedene Werbemotive gestolpert. Diese wollen wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten:

abnehm-werbung-3abnehm-werbung-1abnehm-werbung-2