Chrom Picolinat – Dieser Wirkstoff zum Abnehmen verbrennt Fett

Mit der Einnahme von hochwertigem Chrom können Sie das Abnehmen enorm unterstützen. Es fördert einen gesunden Blutzuckerspiegel und verhindert so Heißhungerattacken. Die stoffwechselaktive Wirkung dieses Spurenelements reduziert die Einlagerung von Fett und senkt die Cholesterinwerte. Ein positiver Nebeneffekt ist die Bereitstellung von mehr Energie, somit ist ständige Müdigkeit während des Abnehmens kein Problem mehr. Mit Chrom abnehmen: neben diversen anderen Wirkstoffen ist Chrom für die starke Wirkung von Woran bist du interessiert? schnell viel abnehmen die letzten paar Kilos abnehmen Gewicht halten endlich starten und einfach abnehmen

Chrom Abnehmen: Stabiler Blutzuckerspiegel

Eine gute Versorgung mit organischem Chrom ist ausschlaggebend für einen gesunden Blutzuckerspiegel. Warum?

Wenn wir eine Mahlzeit zu uns nehmen, muss unser Körper Proteine, Fette und Kohlenhydrate verwerten. Die Kohlenhydrate werden in Zucker, sprich Glukose, abgebaut und in den Blutkreislauf eingespeist. Glukose ist, neben Fett, ein wichtiger Treibstoff für unsere Zellen.
Sind wir körperlich oder geistig aktiv, wird der Zucker gleich in die entsprechenden Zellen transportiert und verbrannt. Wird gerade keine Energie benötigt, dann speichert die Leber Glukose als Glykogen ab. Das Glykogen kann bei späterem Bedarf auch wieder in schnell verwertbaren Zucker umgewandelt werden.

Ist der Glykogenspeicher aber voll, und zu viel Zucker im Blut, dann landet der Überschuss als ungewolltes Fettpolster auf den Hüften.

Damit die Glukose in die Zellen kommt, als Glykogen gespeichert wird oder von Glykogen wieder zu Glukose umgewandelt werden kann, braucht es das Hormon Insulin. Die Bauchspeicheldrüse schüttet das Hormon bei einem erhöhten Blutzuckerspiegel aus. Insulin ist nötig, damit die Glukose in die Zelle eingeschleust werden kann. Es ist wie ein Schlüssel, der unsere Zellen aufsperrt. Und hier kommt es zum Einsatz von Chrom: es ist quasi das Schloss in der Zelle. Herrscht im Körper ein Chrommangel vor, kann das Insulin nicht an der Zelle andocken und diese für den Zucker öffnen. Die Zelle erkennt das Insulin nicht mehr, man spricht von Insulinresistenz. Der Zucker bleibt im Blutkreislauf, wird nicht mehr verbrannt oder in der Leber gespeichert. Es kommt zu Zellschäden und einem Aufbau von Körperfett. Wir müssen unbedingt Chrom in ausreichender Menge zuführen, um gesund und schlank zu bleiben.

Chrom ist neben diversen anderen Wirkstoffen für die starke Wirkung von verantwortlich.

Optimale Chromversorgung

Dass Chrom sehr gesund für unseren Stoffwechsel ist wissen wir nun. Aber wieviel von diesem Spurenelement brauchen wir? Wenn wir Chrom kaufen, sollten wir uns für die bestverfügbare, organische Verbindung entscheiden, das Chrom Picolinat. Die tägliche Einnahmeempfehlung (RDA) per EU-Richtlinie liegt bei 40 mcg. Optimal ist eine tägliche Versorgung mit 200 mcg. Das trägt zu einer Aufrechterhaltung aller Stoffwechselvorgänge im Körper bei.

Warum sollten Sie Chrom kaufen, wenn Sie sich ausgewogen und gesund ernähren? Weil in unserer Nahrung heutzutage nicht mehr viele Nährstoffe enthalten sind. Durchs Raffinieren, Erhitzen, Homogenisieren, Einfrieren oder auch Zerkleinern von Nahrungsmitteln wird der Chromgehalt deutlich reduziert.

Der nächste Chromräuber ist der Genuss von Lebensmitteln, die industriell verarbeitet sind und viele schnell verfügbare Kohlenhydrate beinhalten. Der Blutzuckerspiegel steigt schnell und hoch an, Insulin wird ausgeschüttet und es braucht eine gute Chromversorgung, um den Zuckerabbau ohne Probleme zu bewältigen.

Chrom ist sehr gesund und wenn Sie Abnehmen wollen, dann ist die tägliche Einnahme von 200 mg als Chrom Picolinat sehr zu empfehlen. Sie werden weniger Verlangen nach Süßem haben, Ihr Körpergewicht wird reduziert und Muskeln werden leichter aufgebaut. Dabei haben Sie gute Laune, viel Energie und das Risiko an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung oder Diabetes zu erkranken wird verringert.

Chrom ist neben diversen anderen Wirkstoffen für die starke Wirkung von