Glycerin – Abführende Wirkung täuscht Gewichtsverlust vor

Die Frage, ob Glyzerin bzw. Glycerol als Mikronährstoffe zur Unterstützung beim Abnehmen geeignet sind, muss mit einem klaren Nein beantwortet werden. Die scheinbar gewichtsreduzierende Wirkung von Diätpräparaten auf Basis von Glycerin (z.B. DrSlym), ist rein der abführenden Wirkung der Substanz zuzuschreiben. Genau diese Wirkung ist jedoch auch für den Großteil der Nebenwirkungen, die entsprechende Präparate verursachen können, verantwortlich. Medizinische Notwendigkeit Glyzerin zu verabreichen besteht ausschließlich bei krankhafter Verstopfung, im Vorfeld von Operationen oder beispielsweise zur Vorbereitung einer Darmspiegelung.

Im Folgenden werden die wichtigsten Punkte genannt, die dagegen sprechen, Glycerin zu kaufen. Hierbei soll nichts beschönigt oder verharmlost werden weil das, gerade in diesem Zusammenhang unverantwortlich wäre. Glycerin kaufen ist leicht und für jeden möglich, was aber wenn man nicht ausreichend darüber nachdenkt, was man seinem Körper mit einer entsprechenden Verabreichung, antut?

Kann Glycerin gesund sein beim Abnehmen?

Nach Abwägung der begleitenden Risiken muss die Frage klar verneint werden. Es handelt sich um einen pharmazeutischen Hilfsstoff, nicht um eine Nahrungsergänzung oder ein Naturheilmittel. Die Nebenwirkungen können so gravierend sein, das sogar bei dem Einsatz zu medizinischen Zwecken, nach entsprechender Verordnung, große Vorsicht angebracht ist. Nebenwirkungen treten bei jedem Menschen unterschiedlich stark auf, sind abhängig von Dosierung und Dauer der Einnahme des jeweiligen Wirkstoffes und sollten unbedingt ernst genommen werden. Solange keine medizinische Indikation vorliegt, ist von der Einnahme von Glycerinpräparaten dringend abzuraten. Zu den Nebenwirkungen von Propan-1 2 3-triol gehört unter anderem die Dehydration des Körpers. Durch die zu starke Abführung werden dem Körper zu viel Wasser, wichtige Mineralien und Spurenelemente entzogen. Der Körper beginnt auszutrocknen und reagiert mit Übelkeit, Kopfschmerzen und Schwindel. Diese Symtome können auf eine gefährliche Dehydration hinweisen. Auch Reizungen der Schleimhäute an verschiedenen Körperstellen gehören zu den häufig auftretenden Nebenwirkungen von Glycerol.

Was genau ist Glycerin?

Die Bezeichnung Glycerin oder Propan-1 2 3-triol steht für eine sirupartige, klare Flüssigkeit, die in Lebensmitteln unter der Kennung E 422 als Feuchthaltemittel eingesetzt wird, und kennzeichnungspflichtig ist. In der Medizin wird die Substanz zum Abführen nach medizinischer Indikation verwendet, Glycerin zum Abnehmen einzusetzen, ist damit selbstverständlich nicht gemeint. Glyzerin wird darüber hinaus in kleinen Mengen bei kosmetischen Produkten und bei Tabakwaren eingesetzt. Bei letzteren besteht, nicht zuletzt durch die Beigabe von Glycerin als Feuchtmittel, ein hoher Verdacht an krebserregenden Nebenwirkungen. Auch als Frostschutzmittel, Weichmacher und Schmierstoff wird Glyzerin verwendet, eine weitere unappetitliche Vorstellung die eigentlich verhindern müsste dem eigenen Körper diese Substanz freiwillig zuzuführen. Als Weichmacher und Feuchthalter bei diversen technischen Verwendungen kann Glycerol sicherlich sinnvoll eingesetzt werden, zur Unterstützung bei Diäten oder zur Erreichung des gewünschten Gewichtsverlustes ganz sicher nicht.

Die scheinbare Wirkung von Glycerin beim Abnehmen

Ein vorübergehend festzustellender Gewichtsverlust nach Einnahme von Glyzerin täuscht eine Wirkung vor, die nicht vorhanden ist. Der Mikronährstoff sorgt lediglich für eine zuverlässige Darmentleerung, beispielsweise vor Operationen oder bestimmten Untersuchungen. Der so geförderte Stuhlgang transportiert also die Reststoffe der aufgenommenen Nahrung aus dem Körper, dazu viel Wasser und Substanzen, die eigentlich im Körper verbleiben sollten. Kontrolliert man sein Gewicht nach diesem herbeigeführten Vorgang, wird man automatisch eine leichte Gewichtsreduzierung erkennen, und gelangt damit schnell zu dem Trugschluss Glycerin sei zu Abnehmen geeignet. Der Körper wird sich das entzogene Wasser aber nach und nach wiederholen und die Gewichtreduzierung wieder regulieren.

Fazit

Es gibt wirkungslose, teure, gefährliche und sinnfreie Mittel, die angeblich das Abnehmen unterstützen. Ist Glycerin, Glyzerol bzw. Propan-1 2 3-triol ein Hauptbestandteil des Präparates, handelt es sich zumeist um eine gefährlich unvernünftige Mischung an diesen Eigenschaften. Mit etwas Überlegung unter Abwägung der vorhandenen Risiken,, und unter Einsatz von gesundem Menschenverstand sollte es jedem gelingen die Aussagen, dass Glycerin beim Abnehmen hilft, als das zu enttarnen, was sie sind – haltlose Versprechungen!
Als Fazit kann also nichts anderes als eine klare Kaufwarnung vor entsprechenden Produkten stehen – alles andere wäre verantwortungslos und würde jeder Grundlage entbehren.